Ausweitung des Steirischen Verkehrsverbundes – Grüne Forderung endlich umgesetzt

Am 1. Juli wurde eine langjährige grüne Forderung endlich umgesetzt. Der Steirische Verkehrsverbund wurde auf den Bezirk Jennersdorf und sogar bis Szentgotthard ausgeweitet. Dadurch wird das Zugticket nach Graz weit billiger:
Eine einfache Fahrt ist nun um knapp 2 Euro billiger, eine Wochenkarte um fast 10 Euro, die Monatskarte um ca. 40 Euro und eine Jahreskarte über 430 Euro!
Mit den neuen Zonenkarten ist es zudem möglich in Graz auch die öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen. Das mach Bahn fahren attraktiver und bringt wesentliche Erleichterungen für PendlerInnen mit sich (bisher sind viele ja in Fehring eingestiegen um die Vorteile des Verkehrsverbundes nutzen zu können).

Um dieses erfreuliche Ereignis zu feiern, haben die Grünen Jennersdorf – gemeinsam mit der Liste Mensch aus Weichselbaum – eine Zugfahrt nach Szentgotthard unternommen. Ebenfalls mitgefahren sind die Förderwerkstätte Jennersdorf, der Kindergarten Weichselbaum sowie viele andere Kinder und Interessierte, sodass insgesamt ca. 70 Personen an dieser Aktion teilgenommen haben. Für leibliches Wohl wurde gesorgt, die Zugreisenden wurden mit Musik begleitet und von der BürgerInneninitiative Pronas in Szentgotthard empfangen.
Highlights für die Kinder waren Luftballons und das Eis essen in Szentgotthard, aber auch für einige Erwachsene hat sich der Ausflug geloht. Die Grünen verlosten unter den TeilnehmerInnen 10 Streifenkarten für den Steirischen Verkehrsverbund. Das Interesse am Zug fahren ist also groß.

Wir freuen uns sehr über diese Maßnahme, zeigt sie doch wie einfach es sein kann öffentlichen Verkehr attraktiver zu machen und PendlerInnen zu entlasten. Es sind sicher noch weitere Schritte und größere Maßnahmen erforderlich, um die Mobilität im Bezirk Jennersdorf zu verbessern und die Abhängigkeit der Bevölkerung vom Auto zu reduzieren, dies ist aber ein erster Schritt in die richtige Richtung!

Teile diesen Beitrag...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.