50 Kündigungen bei Blue Chip Energy – das haben Rot und Schwarz mit ihrer Anti-Ökostrom-Politik zu verantworten!

Wie gestern bekannt geworden ist, muss die Firma Blue Chip Energy aufgrund der schlechten Auftragslage 50 Arbeitsplätze streichen. Das ist ein harter Schlag für die Region. Dieser Schritt sei nicht nötig gewesen, vielmehr wurde er durch die Anti-Ökostrom-Politik der Regierung ausgelöst. Denn fehlende Aufträge im Bereich der Photovoltaik hätte es mit einem Vorzeige-Ökostromgesetz, wie etwa in Deutschland, nicht gegeben – im Gegenteil.

Während weltweit der Markt für Photovoltaik jährlich um 40% wächst, stagniert er bei uns oder bricht gar ein. Anderswo werden so zehntausende Arbeitsplätze geschaffen, bei uns werden sie abgebaut. Und warum? Weil sich Rot und Schwarz gemeinsam gegen eine wirksame Ökostromförderung querlegen. Die Bundesregierung darf die Entwicklung der Ökoenergie und insbesondere der Photovoltaik nicht weiter zu blockieren, sondern muss endlich ein Ökostromgesetz nach Vorbild des deutschen EEG (Erneuerbare Energie Gesetz) verabschieden!

Teile diesen Beitrag...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.