Kurzbericht GR-Sitzung vom 25.10.2012

1) Diverse Funktionen bzw. Mitglieder von Ausschüssen und Beiräten wurden laut Tagesordnung gewählt, Namen der betreffenden Personen folgen.

2) Unser Vorschlag, NAbg. Christiane Brunner zur Umweltgemeinderätin zu wählen, wurde mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ und FPÖ abgelehnt!
Christiane Brunner ist Umweltsprecherin der Grünen im Nationalrat sowie die Vorsitzende des Umweltausschusses im Parlament! Sie ist deshalb mit Sicherheit von allen 25 GemeinderätInnen für diese Funktion am besten geeignet!

3) Unser Vorschlag, neben den üblichen Ausschüssen einen Umweltausschuss einzurichten, wurde nur mit den Stimmen der ÖVP abgelehnt!
Bei all den Umweltproblemen, mit denen die Menschheit konfrontiert ist, müsste der Schutz der Umwelt auch in unserem Gemeinderat oberste Priorität haben. Die ÖVP sieht das offensichtlich nicht so.

4) Zu guter Letzt wurde eine jahrelange Forderung der GRÜNEN & Unabhängigen umgesetzt:
Die rein administrative Tätigkeit des Gemeindekassiers wird nicht mehr von einem Gemeinderat ausgeübt, sondern von der neuen Stadtamtsleiterin Judith Kinzl. Die Gemeinde erspart sich dadurch jährlich  über  €  7.000,- ! Danke!

5) Beim Punkt „Allfälliges“ haben wir vorgeschlagen, die GR-Sitzungen wie früher schon einmal wieder an Freitagen abzuhalten, weil es für Wochenpendler nach wie vor äußerst schwierig ist, schon am Donnerstag nach Jennersdorf zu kommen. Leider vom Bgm. abgelehnt!

Unser Vorschlag, die Einladungen zu GR-Sitzungen bzw. andere Mitteilungen der Gemeinde an GemeinderätInnen auch per E-Mail auszusenden, wurde angenommen.

Teile diesen Beitrag...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.